Die Gruppe

Menschen. Daraus werden Unternehmen gemacht. Unternehmen wachsen täglich durch die Ideen und Erkenntnisse ihrer Mitarbeiter. Das ist das einfache Prinzip, das ein Mann dazu nutzte ein Imperium aufzubauen: Miguel Rodriguez.

 

 Ein Mann, dessen Geschichte alles andere als konventionell ist. Als Miguel ein junger Mann war kam er von einer kleinen Stadt in Andalusien nach Barcelona. 1968 ging es weiter in die Schweiz: „Mit einem Zugticket, vierhundert Peseten in meiner Geldbörse und mit keinem einzigen französischem Wort.“. Das erste Risiko, von vielen, das mehr Chancen bot als Miguel sich vorstellen konnte… 1977 ging er wieder zurück nach Spanien, wo sich sein Leben erneut änderte.

 

Nach der Rückkehr in sein Heimatland sagte ein Freund zu ihm, wenn er schon in einem Land gewohnt hat, welches für seine Uhren berühmt war, sollte er sich auch eine Uhr besorgen. Ein Juwelier aus Genf bot ihm eine Uhr für 150 Franken an. Dies war Miguel zu teuer. Es gelang ihm den Ladenbesitzer zu überzeugen, ihm die Uhr für 80 Franken zu verkaufen. Als er zurück in Barcelona war sah ein Bankier die Uhr und wollte sie. Als Gegenleistung bekam Rodriguez die 150 Franken in Peseten.

Zwei Tage später rief ihn der Bankier an, er wollte mehr Uhren. Miguel setzte sich in den Zug nach Genf, kam zu dem Juwelier zurück und kaufte weitere 15 Uhren.

 

Doch der Bankier wollte mehr. In den nächsten sieben Wochen reiste Rodriguez zwischen Barcelona und Genf hin und her und verdiente dabei mehr als ein Jahresgehalt. Daraufhin eröffnete Miguel ein Geschäft in Barcelona und der Schweizer Juwelier wurde sein Partner. Kurz gesagt, es war ein unglaublicher Erfolg: Er verkaufte einfache Quarz-Uhren, welche zu dieser Zeit schwer in Barcelona zu finden waren und dies mit professionellem Ansatz, Können und pünktlicher Lieferung. Miguel Rodriguez wurde plötzlich klar, dass er einen guten Geschäftssinn besaß.

 

Anfang der achtziger Jahre wandelte sich Miguel Rodriguez vom spanischen Händler zum Eigentümer der Marke Lotus. Innerhalb einiger Jahre (1984 – 1989) zahlte sich die harte Arbeit aus und er konnte durch den Erwerb der Marke Festina das Einzelhandelsgeschäft verlassen. Im Laufe der Zeit kamen auch die Marken Jaguar und Candino hinzu und er gründete die Festina Group. Heute ist die Gruppe eine der führenden Unternehmen in der Herstellung und im Verkauf von qualitativ hochwertigen Uhren. Durch die Leitung und das Fachwissen von Miguel Rodriguez gelang die Festina Group an die Spitze der Uhrenindustrie.

img-elGrupo_filosofiayValores
PHILOSOPHIE UND WERTE

Der Erfolg der Festina Group basiert auf den Erfahrungen und dem Wissen, welche von jeder ihrer Marken gewonnen wurde…

img-elGrupo-produccion
GESCHICHTE

Mit über 30 Jahren Geschichte zählt die Festina Group heute zu den Giganten der Uhrenindustrie…

img-elGrupo-historia
PRODUKTION UND VERTRIEB

Die wahre Stärke der Gruppe und der Drehpunkt des international anerkannten Erfolgs ist die Kontrolle über den gesamten Produktionszyklus…

mapagrupopaint

Die Festina Group ist einer der weltweit führenden Uhrenhersteller.

 

Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Madrid und das Logistikzentrum befindet sich in Barcelona. Das Unternehmen wurde in den 1980er Jahren gegründet. Derzeit werden fünf verschiedene Uhrenmarken im höheren Preissegment (Festina, Lotus, Candino, Jaguar und Calypso) und zwei Schmuckmarken (Lotus Style und Lotus Silver) produziert und vertrieben.

Märkte weltweit
91
Jährlich verkaufte Uhren
5.000.000
Tochtergesellschaften weltweit
8
Angestellte
2.000